//

Angel-Haken / Drillinge lose Haken

Ungebundene Angelhaken bei Raubfischjagd.de

Es gibt unterschiedliche Angelhaken für diverse Einsatzgebiete zum Selbstbinden. Einzelhaken, Sonderformen und Drillinge können problemlos selbst gebunden werden. Somit hat man die Auswahl ob man zum selbst binden geflochtene Angelschnur, monofile Angelschnur, Stahl oder Fluorocarbon-Schnur verwendet. Auch die Länge der Vorfächer kann selbst bestimmt werden.

Welche Angelhakenformen gibt es ?

Hier ein kleiner Überblick:

Es gibt zum einen "gerigte ungebundene Angelhaken" und "ungebundene Angelhaken", mit gerigt ist gemeint, beispielsweise ein Karpfenhaken auf dem das D-Rig bereits vormontiert ist oder ein Finesse-Haken mit vorgefertigten Bauchgewicht.

Alles in allem kann man hier unterscheiden zwischen Specimenhaken, dies sind Angelhaken die zum Naturköderangeln auf bestimmte Zielfischarten besonders geeignet sind, wie beispielsweise etwa Maishaken, Karpfenhaken oder etwa Stipphaken welche je nach Anwendungsgebiet besonders dünn drahtig sind oder einen besonders langen Schenkel besitzen oder über eine außergewöhnliche Krümmung verfügen.

Ein wunderschönes klassisches und wohl Allgemein geläufiges Beispiel hierfür ist der Aalhaken, er hat einen langen Schaft um den Köder zu platzieren in der Regel verfügt er auf seinem Schaft über einen oder zwei zusätzliche Widerhaken, welche das verrutschen des Köders verhindern sollen. Weiter zeichnet sich dieser aus durch eine hohe Drahtfestigkeit, welche die meisten Hersteller mit einem stärkeren Draht umsetzen und über einen recht schmalen Hakenbogen mit einer weit eingeschränkten Spitze damit er beim Anschlag praktisch eine 180° Drehung vollführt um auch sicher zu greifen. In aller Regel ist der Schaft auch etwas eingekrümmt auf der Länge damit er vom Aal angenehmer geschluckt werden kann und eben nicht zuletzt um das verrutschen des Köders nochmals zu verhindern.

Ein Karpfenhaken hingegen kann schon vielseitiger sein, hier gibt es diverse Hakenspitzen zur Auswahl. Karpfenhaken unterscheiden sich sehr häufig in diversesten Drahstärken und Krümmungen sowie Umschlaghilfen bei der Platzierung des Öhrs oder Plättchens.

Finessehaken sind beispielsweise Angelhaken welche dem Zweck des Kunstköderfischens dienen sollen. Sie sind unterschiedlich in der Krümmung sowie die Weite des Hakenbogens, einige zeichnen sich aus durch Righilfen wie beispielsweise vorgebleite Belly Weights, oder aber eine Anköderhilfe oder einem zusätzlichem Widerhaken gleich hinter der Öse um ein verrutschen des Gummifisches oder Wurms zu verhindern. Einheitlich ist meist bei den Finessehaken die auffällige Z-Form gleich hinter der Öse, welche den Übergang zwischen Hakenschenkel und Öse bildet.

Wie unterschieden sich die Angelhaken noch?

Es gibt zwei Sorten von Angelhaken. Plättchenhaken und Öhrhaken. Plättchenhaken werden auch die herkömmliche Weise gebunden. An dieser Technik hat sich seit Jahrzehnten nichts mehr verändert. Öhrhaken sind einfacher zu binden. Viele verwenden bei Öhrhaken den Palomarknoten. Dieser Knoten ist einfach und die Angelhaken halten.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular und wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

 


Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden


© Copyright 2017 LoRiSo GbR. Alle Rechte vorbehalten.

zertifizierte plentymarkets Betreuung zertifizierte plentymarkets BetreuungTubach & Partner

Nach oben