//

Sbirolino zum Forellenfischen

Der Sbirolino sind eine Art Weitwürfpose. Diese Sbirolinos gibt es im wesentlichen in 3 Varianten.

Schwimmende Sbirolinos werden meist verwendet wenn die Forellen direkt an der Wasseroberfläche rauben. Mit einem schwimmenden Sbirolino kann man sowohl schleppen, wie auch diesen einfach treiben lassen.

Bei der zweiten Methode sollte man Pilotkugeln verwenden die auf das Vorfach aufgezogen werden, damit der Biss der Forelle rechtzeitig erkannt wird.

Dann gibt es den halbsinkenden Sbirolino. Dieser wird hauptsächlich beim aktiven Schleppen auf Forellen im Forellensee eingesetzt. Diese dienen dazu ganz gezielt die Wasserschichten ab zu arbeiten, bis man die richtige Tiefe für den Forellenschwarm im Forellensee mit dem halbsinkenden Sbirolino oder der halbsinkenden Bombarde gefunden hat.

Der sinkende Sbirolino bzw. die sinkende Bombarde wird gezielt genommen um die tieferen Gewässer Bereiche des Forellensees zu erreichen, hierfür kann auch ein Bodentaster verwendet werden oder eben dieser sinkende Sbirolino. Häufig ist dies an kalten Tagen die besten Methode die trägen Forellen mit L-förmig montierten Bienenmaden zu einem Anbiss zu überreden.

Forellenruten                        Forellenköder             


Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden


© Copyright 2017 LoRiSo GbR. Alle Rechte vorbehalten.

zertifizierte plentymarkets Betreuung zertifizierte plentymarkets BetreuungTubach & Partner

Nach oben