Spinfischen bei extremen Hochwasser

Geschrieben von Bernhard in Information am 11.01.2018 16:14

Spinnfischen bei extremen Hochwasser

Viele Spinnfischer meiden gerade bei Hochwasser die Flüsse. Ein Missverständnis, meiner Meinung nach sollten gerade die Hochwasserphasen möglichst intensiv ausgenutzt werden. Insbesondere wenn Uferbereiche nennenswert überschwemmt werden hierbei. In diesem Moment liegen die Vorteile ganz klar auf der Seite der Sportfischer.

1. Die Bodenstruktur ist bestens bekannt

2. Insbesondere die Zander fressen sehr intensiv bei leicht angetrübten und trüben Hochwasser

Erst letzte Woche erreichte mich eine Fangmeldung von einem kapitalen Zander der mit Texas Rig auf einem überschwemmten Fussballplatz erwischt wurde. Somit kann ich wirklich nur dringend empfehlen möglichst viel Zeit bei Hochwasser mit Fischen zu beginnen.

Auch ist es bei erfahrenen Anglern ein offenes Geheimnis das praktisch eine Fanggarantie ausgestellt werden kann für den Tag wo das Wasser seinen Scheidepunkt erreicht.