Fragen rund ums Räuchern von Fleisch & Fisch Geräucherter Käse gefällig?

Geräucherter Käse gefällig?

Wie bereite ich Käse zum räuchern vor?

  • Ich nehme in der Regel 1kg jungen Gouda, diesen zerteile ich in ca. 4 gleichgroße Quadratische Stücke. Wobei natürlich auch einiges von dem Käse merkwürdigerweise hierbei verschwindet.
  • Wenn man im Haushalt kein Wurstnetz zur Verfügung hat und minimal Schmerzfrei ist, nimmt man auch gerne mal einen neu verpackten Nylon Strumpf aus dem Sammelsurium der Partnerin.

Selbstverständlich sollte Käse KALT GERÄUCHERT werden, die Temperatur ist hier extrem wichtig, da sonst der Käse zerläuft und man wirklich einiges zu tun hat mit der Reinigung des Räucherofens.

Zudem bevorzuge ich hierbei die Abendstunden bzw. die Stunden der Nacht da ich dann die Temperatur besser steuern kann.

 

Als Räuchermehl verwende ich bei Käse stets Erle. Erle ist sehr mild im Geschmack und gibt dem Käse auch eine angenehme Farbe. Die Räucherdauer sollte bei ca. 45 Minuten liegen. Wer allerdings einen starken Rauchgeschmack möchte, kann dies praktisch beliebig oft wiederholen.

Das Abhängen beim Käse ist im Gegensatz zum Schinken sehr kurz gehalten, hier sollten 10 Stunden nicht überschritten werden, da er sonst zu trocken werden könnte. Nach dem Abhängen schlage ich den Käse in Frischhaltefolie oder schweiße ihn entsprechend ein.

Die benötigten Tolls sind eigentlich nur ein Sparbrand, ein Heizgerät für den Notfall und ein guter Isolierter Räucherofen. Ich selbst nutze den Smoki 8543.

Alternativ wenn man wirklich faul und ist benötigt man eigentlich noch den Kaltraucherzeuger von Smoki und die Sache läuft wie von selbst und die Temperatur ist easy eingestellt.


Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden


© Copyright 2019 LoRiSo GbR. Alle Rechte vorbehalten.

zertifizierte plentymarkets Betreuung zertifizierte plentymarkets BetreuungTubach Solutions GmbH

Nach oben