//

Fragen rund ums Räuchern von Fleisch & Fisch Das richtige reinigen eines Räucherofens

Tipps & Anleitung – Räucherofen reinigen

Zwischen den Jahren, nach dem großen Weihnachtsräuchern kommt der Tag der großen Reinigung für Grills und Räucheröfen bei mir. Stets hat sich etwas übers Jahr angesammelt an Fettrückständen. Asche, Russ usw.

In den meisten Internetforen empfehlen wild gewordene Helikopter Mütter den Einsatz von Scheuermitteln, Glas- und Metallschabern oder dem schlimmsten überhaupt Drahtschwämmen.

Sogar einige der Youtuber und Blogger empfehlen derartiges. Ich rate dringend hiervon ab, natürlich reinige ich die Edelstahlroste des Grills und des Räucherofens mit einweichen und der Spülmaschiene und den Grill sowie den Räucherofen mit einem Naturschwamm und klarem Wasser vom groben Dreck vom aussen. Die Schutzschicht des Metalls und vor allem die eingebrannten Schutzschichten im Inneren lasse ich jedoch vollkommen unberührt. Um den Kohlekasten zu reinigen Empfehle ich lediglich einen Handfeger und für diejenigen die es genauer haben möchten auch gerne ebenfalls einen Schwamm, jedoch rate ich auch hier aufgrund der Rostgefahr dringend von Schabern und Stahlschwämmen ab. Dann könnte man sich die Geräte auch direkt mit Kunstrost einsprühen.

Weshalb ich den Räucherofen nicht von innen reinige?

Die eingebrannte Fettschicht nennt man in der Fachsprache Patina das Öl wirkt auf das Metall sogar wie ein Schutz vor Korrosion und zudem gibt es den natürlichen Geschmack der Rauchware am besten weiter.

Im Falle der Endreinigung - beispielsweise wenn man seinen Räucherofen verschenkt oder gebraucht verkauft

 

Man lässt Backofenreiniger einwirken und sprüht den Ofen mit einem Druckreiniger so oft ab, bis er sauber ist.


Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden


© Copyright 2018 LoRiSo GbR. Alle Rechte vorbehalten.

zertifizierte plentymarkets Betreuung zertifizierte plentymarkets BetreuungTubach & Partner

Nach oben