//

Fliegenfischen gilt immernoch als eine "Königsdisziplin" beim Angeln, oder wird zumindest so genannt.

Um erfolgreich angeln zu können muss bei dieser Disziplin unbedingt das Gerät welches man verwendet abgestimmt sein.

Sowohl die Fliegenrute wie auch die Fliegenrolle und die Wurfschnur müssen passen.

Fliegenruten sind eigentlich immer Steckruten und es gibt diese in verschiedenen Wurfklassen, je nachdem wie fein oder stark man fischen muss um seinen Zielfisch zu überlisten.

Je geringer die Wurfklasse umso weicher, leichter und aktionsfreudiger in der Regel die Rute.

 

Wenn man mit Streamern auf Raubfisch angeln möchte, sollte man eine Fliegenrute ab einer Schnurklasse von 6/7 angeln um den Streamer werfen zu können. Dies ist jedoch nur ein Beispiel für die sinnvolle Anwendung einer Flugrute bzw. Fliegenrute.

Es gibt wie bereits angesprochen diverse Schnurklassen Einteilungen für eine Fliegenrute, ich gehe kurz Stichpunktartig hierauf ein.

#2                                          Ist eine sehr leichte empfindliche Fliegenrute, nichts für Anfänger, diese ist geeignet um auf kleine Weißfische und Äschen zu fischen.

#3 – 4                                   Ist die übliche Fliegenrute für kleine Bäche, sie ist ideal zum Forellenangeln und das Angeln auf Äschen.

#5-6                      Ist bereits eine mittelschwere Fliegenrute, mit der man auf größere Forellen fischen kann oder auch schon auf kleine Raubfische

#7-9                      Ist die Standard Streamer Fliegenrute, sie wird meist zum Hechtfischen, Zanderangeln oder das Angeln auf große Salmoniden verwendet, diese Ausführung ist meist nur noch als 1,5 Händler Fliegenrute erhältlich.

#10-12                  Dies sind wohl die aufregendsten Fliegenruten Versionen überhaupt, man kann Sie bereits beim Hechtangeln einsetzen, jedoch sind diese damit noch lange nicht am Ende ihrer Kräfte, diese werden auch gelegentlich für das leichte Biggame Angeln auf Thunfische und Bonitos verwendet, in der Regel ist diese Klasse von Fliegenrute nur noch als 2 Händler erhältlich und definitiv nur etwas für einen weit Fortgeschrittenen Fliegenangler.

 

Beim Fliegenfischen sollte man einiges an Übung investieren um die richtigen Würfe auch in der Praxis anwenden zu können. Es ist eine der meist erfolgreichsten Angelmöglichkeiten wenn man dieses Handwerk beherrscht sowohl auf Salmoniden wie auch auf Friedfische und Raubfische.


Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden


© Copyright 2017 LoRiSo GbR. Alle Rechte vorbehalten.

zertifizierte plentymarkets Betreuung zertifizierte plentymarkets BetreuungTubach & Partner

Nach oben