Fragen rund ums Räuchern von Fleisch & Fisch Flott ne Forelle?

Flott ne Forelle?

Langsam klopft der Frühling an die Tür und das Wetter schreit nach Grillen und Räuchern. Die Kumpels rufen in der Regel pünktlich mitte März zum Forellen angeln in der Anlage, solange uns die Raubfischschonzeit „kastriert“ bleibt nichts anderes. Da es in der Regel üblich ist, dass in diesen Anlagen auch tatsächlich was gefangen wird ausser Mückenstiche und Sonnenbrand haben wir natürlich am Ende verwertbaren Fisch. Nur was tun wir Hobbyangler nun damit? Schließlich sind wir es nicht wirklich gewohnt auch tatsächlich geplant was nach Hause zu bringen und dazu noch mehr als 1 Stück Fisch… Also heisst es was tun?

Da wir in der Regel bei immer dem gleichen Kollegen auf einen Kaffee und was flottes vom Grill abtauchen. War es mir mal wieder zu leidig meinen Smoki Räucherofen 8543 mit zu schleppen, aber ich hab mir diesmal was überlegt.

Ich räuchere die Forellen einfach auf seinen Grill!!!!!!!!

Also habe ich mir einige Buchenspäne grob mitgenommen und mich drauf verlassen das in Thomas seinen Haushalt Salz, Pfeffer und Alufolie zu finden sind.

So standen wir also dar, nach dem Ausnehmen und schauten das wir ein kühles Getränk in der schwindenden Frühjahrssonne nahmen. In der Zeit überprüfte ich das Thermometer des Gasgrills, nahm 4 Forellen würzte Sie mit Salz und Pfeffer und hab den Gasgrill auf die perfekten 80°C gebracht. Nun bastelte ich aus Alufolie 2 Schalen, 1 Schale für die Forellen und 1 Schale für das Räuchermehl. Ich füllte also die Buchenspäne in die behelfsmäßige Räuchermehlschale und legte einfach alles zusammen auf den Grill. Nach ca. 60 Minuten hatten wir leckere Forellen zum Feierabend Radler.  


Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden


© Copyright 2019 LoRiSo GbR. Alle Rechte vorbehalten.

zertifizierte plentymarkets Betreuung zertifizierte plentymarkets BetreuungTubach & Partner

Nach oben