Woher kommt der Hecht wenn er unseren Köder attackiert?

Geschrieben von Bernhard in Praxistipps am 09.07.2015 19:56

Diese Frage wurde einem bekannten "Experten" in einer Angelzeitschrift gestellt. Dieser beantwortete Sie mit einem sehr wankelmütigen Statement, dass der Hecht sich an der Ködergröße orientieren würde. Jeder der Aufnahmen einer Unterwasserkamera kennt, weiß dass der Hecht in der Regel von UNTEN beginnt dem Köder zu folgen und dass er im Moment des Bisses stets versucht ist, den Kopf der Beute zu erwischen mit seinen vorderen Zahnleisten. Dies hat die Bewandnis, dass die Beute, auch wenn Sie nicht bei der ersten Attacke im Magen verschwindet zumindest stark angeschlagen durchs Wasser taumelt und dem Hecht somit eine sichere Beute wird.

Jeder erfahrene Angler konnte sicher schon beim BIG BAIT angeln oder schleppen beoabachten, dass der Hecht meist am vorderen Drilling hängt.

Der Grund hierfür ist oben beschrieben. Für mich ist der hintere Drilling eher als Assist Hook zu betrachten, falls der vordere während dem Drill den Halt verliert greift der hintere unter Umständen unterhalb oder oberhalb des Maules häufig.

Ich bin auf Eure Meinungen sehr gespannt.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns selbstverständlich jederzeit über Anrufe oder Emails.

Telefon: 0 26 31 95 90 88

email: info@raubfischjagd.de