Wobbler im Allgemeinen und deren Führung

Geschrieben von Bernhard in Raubfischangeln allgemein am 11.09.2012 14:54

Was sind eigentlich Wobbler?

Manch böse Zunge behauptet Wobbler wären etwas für Fortgeschrittene Spinnangler. In meinen Augen ist gerade der Wobbler etwas für Anfänger. Sie sind im Grunde genommen ähnlich leicht zu fischen wie ein Blinker oder Spinner, aber gleichzeitig deutlich fängiger und man hat viel mehr Spielmöglichkeiten.

Hierzu aber später. Wobbler sind heutzutage in allen erdenklichen Farben und Formen erhältlich. Worauf besonders zu achten ist, ist die Schwimmeigenschaft des Wobblers und die mögliche Aktion.

Wie unterscheidet man Wobbler?

Bei den Schwimmeigenschaften entscheiden wir aktuell zwischen:

 

-          Sinkend (sinking)

-          Langsam sinkend (slow sinking)

-          Schwebend (suspending)

-          Schwimmend (floating)

 

Auch ist es inzwischen möglich Wobbler aufgrund der eingebauten Gewichtskugeln,  -bällen oder –zylinder äußerst weit zu werfen, trotz des häufig gering wirkenden Wurfgewichts.

 

Zu der Führung:

 

Nahezu jeder Wobbler lässt sich schlicht Cranken, Stop and Go, Walk the Dog, Jerken, Twitschen oder Schleppen.

 

Als kleiner Querverweis:

 

Cranken ist ein recht gleichmäßiges einholen des Köders, mit gelegentlichen beschleunigen durch die Rute. Besonders bietet sich diese Angelei bei bauchigen (engl: Chubby) Wobblern an, aber auch bei sehr vielen anderen.

 

Köderempfehlungen:

-          Hart Ringer Jerk

-          Hart Element Jerk

-          Hart The Raptor

-          Illex Cherry Serie

-          Illex Chubby

-          Illex Squad Minnow

 

Stop and Go

 

Der Stop and Go Führungsstil bei Wobblern ist am interessantesten bei schwebenden Wobblern

Sogenannten „Suspendern“.

Hierbei gibt es kein festes Reglement. Es geht hauptsächlich darum ca. 1-2m Schnur einzuholen und den Wobbler dann praktisch auf der Stelle stehen zu lassen, wie ein Köderfisch der gerade im Schwimmen den letzten Funken leben ausgehaucht hat. Räuber die dem Wobbler häufig über eine längere Zeit folgen haben in diesem Moment gar keine andere Wahl als den Wobbler zu verschlingen.

Dieser Führungsstil spricht vorallem listige Hecht, Zander und Barsche an.

 

 

Köderempfehlung:

-          River2Sea Suspen Minnow

-          River2Sea Midive Minnow

-          River2Sea Trophy Minnow

-          Castaic Swimbait 6“ slow sinking

-          Hart XD Minnow

-          Hart The Raptor

-          Hart The Gummy

-          Hart Ringer Jerk

-          Hart Element Jerk

-          Hart Doc Minnow

-          Illex Seira Minnow

-          Illex Colt Minnow

-          Illex Soul Shad

-          Illex Squad Shad

-          Illex Mag Squad

-          Illex Deka Hamakuru

-          Illex Flat Fly

-          Illex Tiny Fry

-          Illex Squirrel

-          Illex Squad Minnow

-          Illex Chubby Minnow

 

Walk The Dog & Jerken

 

Diese Art der Köderbewegungen ist besonders bei Jerkbaits und Oberflächenködern beliebt.

 

Man schlägt in einer zügigen Bewegung in die schlaffe Schnur. In einem gleichmäßigen Takt. Sobald man bei dem Schlag den Wobbler in der Rute spürt lässt man nach und schlägt erneut zu.

 

Besonders effektiv ist hierbei auch oft die Kombination aus Jerken und Stop and Go.

 

Es hat sich gezeigt, dass ganz besonders Hechte, Rapfen und Barsche auf diese Art der „Wobbelei“ anspringen.

Freuen Sie sich auf explosive und kraftvolle Bisse.

 

 

Köderempfehlung:

 

Oberfläche:

-          Illex Chatterbeast

-          Illex Chatterer

-          Illex Mud Sucker

-          River2Sea Rover

-          River2Sea Tango

-          Hart Knocker

-          Illex Water Moccasin

-          Illex Bonnie

-          Illex Bowstick

-          Illex Flat Bone

-          Hart Taktik Dog

-          Musky Innovations Shallow Invader

-          Musky Innovations Seducer

-          River2Sea Kong

 

Jerkbaits:

-          River2Sea Kong

-          Illex Freddy

-          Illex Water Monitor

-          River2Sea Trophy Minnow

-          River2Sea Jerk Shad

-          Illex Waiefu

-          Strike Pro Buster

-          Illex Seira Minnow

 

 

Twitschen

 

Im Grunde genommen kann man jeden Wobbler twitschen, deshalb beschränke ich mich auch auf 10 Empfehlungen am Ende dieser Beschreibung.

Das Twitschen gestaltet sich wie folgt, ähnlich wie beim Jerken schlagen wir in die leicht lose Schnur   um den Köder zu bewegen, allerdings schlagen wir in einem vorgesehenen Takt um ein engeres Zusammenspiel aus einem „leichten Jerken“ und einem „Stop and Go“ zu erzeugen.

 

Beispiel Takt:

 

Zupf-Zupf-Zup- Stop 1 2 3 => Zupf-Zupf 1 2 => Zupf 1 2 3 … und wieder von vorne

 

Diese Methode den Köder zu führen hat sich alles in allem als die fängigste herausgestellt.

 

Köderempfehlung:

 

-          Illex Squad Minnow

-          Illex Soul Shad

-          Illex Squirrel

-          Illex Mag Squad

-          Hart Ringer Jerk

-          Hart Element Jerk

-          River2Sea Trophy Minnow

-          River2Sea Suspen Minnow

-          River2Sea Midive Minnow

-          Daiwa Spawn

 

 

Im Übrigen gibt es noch einige weitere Führungsarten. Aber hierzu später mehr.