Spinnrute für Einsteiger

Geschrieben von Gregor in Information am 07.05.2014 16:28

Viele Angler kommen zu uns und wollen demnächst wenn der Raubfisch wieder offen ist mal bei uns an die Gewässer gehen und probieren welche zu überlisten.

Oftmals werden wir gefragt welches Gerät dafür empfehlenswert ist.

Hier eine kleine Übersicht:

Spinnrute:

Es gibt viele Spinnruten auf dem Markt in diversen Längen und diversen Wurfgewichten und Aktionen. Für Anfänger empfehlen wir meist eine Spinnrute die Ihr Glück mit dem Gummifischangeln vom Ufer versuchen , eine in Länge ab 2,65m mit einem Wurfgewicht bis 50-70g je nach Begebenheiten des Gewässers. Allerdings ist nicht nur das Wurfgewicht entscheidend sondern auch die Aktion der Rute. Hierbei unterscheidet man eine Spitzenaktion von einer semiparabolischen oder parabolischen Aktion. Die Aktion der Rute wird anhand der Biegekurve dieser bestimmt. Eine Rute mit Spitzenaktion biegt sich bei Belastung angefangen von dem Spitzenring bis zum 4. oder 5. und macht danach dicht. Die Ruten mit parabolischen Aktionen haben eine durchgängige Aktions bis ins Handteil.

Wir empfehlen anfangs erst mal eine Rute mit einer Spitzenaktion zu wählen. Man hat besseren Kontakt zum Gummifisch und man bekommt beim Biss besser einen Anhieb gesetzt. Vor allem merkt man das wenn der Biss den Räubers auf eine größere Distanz kommt.

Die Ruten mit den parabolischen Aktionen haben den Vorteil, dass wenn mal ein Fisch knapp gehakt wurde diese besser federn wodurch ein Ausschlitzen von diesem verhindert wird.

Eine sehr gute und vor allem günstige Spinnrute für den Anfang ist die Mitchell Mag Pro in 2,68m in 15-60g Wurfgewicht. Diese Rute verfügt über eine Spitzenaktion , ist für dieses Wurfgewicht sehr leicht und im Vergleich zu anderen Spinnruten auf dem Deutschen Markt sehr günstig.

Wenn Ihr Fragen habt, schreibt uns einfach über unser Kontaktformular.

Tight Lines