Im Blickpunkt Der Blauhai

Geschrieben von Bernhard in Information am 08.01.2016 01:46

Hier gehe ich mal ausführlich auf das Thema Blauhai (Prionace glauca) ein, da ich immer wieder die Fragen höre:

Was ist ein Blauhai?

Wie sieht eine Blauhai aus?

Wie fange ich einen Blauhai?

Wo finde ich die Blauhaie?

Wie angele ich am besten auf Blauhai?

 

Der Blauhai ist jeden Sommer vor gemeinsam mit dem Golfstrom vor den Britischen Inseln zu finden. Die Frage der konkreten Fortpflanzung des Blauhais ist bis heute noch ein Geheimnis, es gibt einige Theorien, es ist jedoch nicht eine wirklich haltbar belegt.

Der Blauhai Rekord in Großbritannien liegt bei knapp 99kg und der portugiesische Rekord liegt bei 105kg

Bis zum Ende der 40er Jahre, wusste man lediglich von vereinzelten Blauhaien in. Sie waren ein gelegentlicher Beifang der Sardinenfischer. Zum Leid der Fischer, da die Haie in den dünnen Netzen häufig großen Schaden anrichteten.

Der britische Weltkriegsveteran Brigade Kommandeur J. Caunter, befasste sich gleich nach dem 2. Weltkrieg intensiv mit der Sportangelei vom Boot auf Blauhaie vor den Küsten Cornwalls. Hierbei entdeckte J. Caunter, dass sich allem Anschein nach eine größere Population dieser Haie vor der Küste Britanniens befindet. Kurz darauf entflammte ein wahrer Hai-Rausch, der sich zu einem kleinen Industriezweig der Region entwickelte. Leider gingen die Bestände allerdings in den 80ern und 90ern stark zu rück aufgrund des hohen Befischungsdrucks.

Zum Blauhai

Der Blauhai gilt als leicht von anderen Haien zu identifizieren gegenüber anderen Haien. Zu den Merkmalen in Stichpunkten:

  • Stromlinienförmiger Körper
  • Sicherförmige Brustflossen
  • Schwanzflosse ist am oberen Ende deutlich länger
  • Tiefblauer Rücken
  • Brilliant Blaue Flanken
  • Hellweißer Bauch
  • Nach dem Fang verblassen die Farben schnell

Der Blauhai orientiert sich in einer Wasserschicht von 0-150m und ist am häufigsten in Temperatur Bereichen von 7-16°C anzutreffen, er hat allerdings einen Toleranzbereich bis zu knapp 22°C. Diese Hai Art wird als für den Menschen gefährlich eingestuft.

Der Blauhai ist in der Zeit von Mitte Juni bis hin zum unter Umständen warmen Oktober vor den Küsten Englands, Irlands, Schottlands und vereinzelt in der Nordsee anzutreffen.

Die Wanderung

Die Blauhaie wandern von den Britischen Inseln ab September südwärts in Richtung Südamerika durch den Atlantik, hier schwimmen sie mit dem Golfstrom weiter, die Azoren werden dabei passiert und kurz vor den Britischen Inseln teilen sich die Schulen und schwimmen zur Westküste Irlands oder in die Biscaya bucht. In Jahren, in denen der Golfstrom stärker ist ziehen die Blauhaie bis in die Nordsee.

Nahrungsaufnahme

Meist ernähren sich Blauhaie in der Nacht, hier jagen sie Tintenfische, Heringe, Makrelen und Hornhechte. Dem Hai zum Verhängnis wird sein guter Geruchssinn. Er lässt sich vom Angler leicht durch ein Rubby Dubby (ein Sack gefüllt mit Fischstücken oder Fischabfällen welcher neben dem Boot zu Wasser gelassen wrid) anlocken. Hier empfehlen sich besonders die Riffkanten.

Über die Fortpflanzung

Von der Fortpflanzung des Blauhaies ist bisher erst wenig wirklich bekannt. Fakt ist jedoch das unter den Blauhaien eine Männlein Weiblein Quote von 1:5000 herrscht (!!!!!) 1 Männlein und 5000 Weiblein.

Weiter ist Fakt, dass der Blauhai zu den lebendgebärenden Haien gehört, ein Muttertier gebärt hierbei 20-30 Jungtiere in einer Länge von ca. 35-50cm.

Wenn Sie Reiseziele für Blauhaie suchen, wenden Sie sich einfach direkt an uns, wir halten Sie hierbei durch Kooperationspartner gerne auf dem Laufenden und vermitteln auch gerne gute Reiseziele und Reiseanbieter. Damit Ihr Urlaub eine positive Erfahrung wird.  

 

 

Eckdaten:

Lateinischer Name: Prionace glauca

Höchstgewicht: ca. 113kg

Maximale Länge: ca. 3,8cm

Lebenserwartung:  ca. 25 Jahre normalerweise allerdings ca. 10 Jahre

 

Geräte zum Blauhaiangeln finden Sie hier. LINK 

 

 Mit besten Grüßen

Bernhard Richtsteig

 

Für Fragen und Anregungen sind wir jederzeit Dankbar.

Gerne über Telefon oder Email:

0 26 31 95 90 88

oder info@raubfischjagd.de