Gewässer im Blick - heute die Bleilochtalsperre

Geschrieben von Bernhard in Information am 05.06.2014 14:37

Die größte Talsperre in Deutschland ist die Bleilochtalsperre, das 920ha große Gewässer mit einer Uferlänge von 28km  ist für Fried- sowie für Raubfischangler gleichermassen interessant. Es werden jedes Jahr beeindruckend große Karpfen, Brassen, Weißfische, Schleien sowie Zander, Hechte und Barsche von Ihr gemeldet.

Einige Eckdaten zu der Bleilochtalsperre:

Bootsangeln erlaubt => JA

Elektromotoren erlaubt => JA

Benzinmotoren erlaubt => JA

Nachtangeln erlaubt: JA

Besatz => JA

Sonarangeln erlaubt => NEIN

Mindestmaße und Schonzeiten an der Bleilochtalsperre:

Hecht: 50cm Schonzeit vom 15.02.-30.04.

Zander: 50cm Schonzeit: 15.02.-31.05.

Bach- und Regenbogenforellen: 28cm 01.02.-31.03.

Aal: 45cm keine Schonzeit

Wels: 60cm keine Schonzeit

Karpfen: 40cm keine Schonzeit

Schleie: 28cm keine Schonzeit

Rotfeder: 15cm keine Schonzeit

Amur: 60cm keine Schonzeit