Forellenteig länger haltbar machen und gleichzeitig perfekt portionieren?

Geschrieben von Bernhard in Praxistipps am 16.05.2014 19:12

Kennen Sie auch das Problem? Sie stecken den kalten Finger zum 2. oder 3. mal in der Teigglas und schon wieder haben Sie nicht die richtige Menge Teig um einen schönen Drehkörper auf Ihren Haken zu formen?

Im Gegenzug haben Sie aber obendrei wieder die Teigreste unter den Fingernägeln haften und obendrei noch unter Umständen Dreckschlieren im Teig? Eine unschöne Kombination.


Abhilfe schafft eine große Spritzenkanüle, in die Sie den Teig vor den Angeln einfüllen, diese ist sauber Luftdicht verschlossen und Sie können den Teig über ein einfaches Drücken perfekt portionieren.