Fangplätze im Mai für Raubfisch und Aal

Geschrieben von Gregor in Praxistipps am 17.05.2014 14:09

Hallo Sportsfreunde,

es st an der Zeit in den Flachwasserbereichen der Flüsse und Seen tummeln sich Weißfischschwärme zur Laich. Die Stunde für einen schnellen Abstauberfisch ist für uns alle gekommen. Wir müssen lediglich einen Köderfisch, Fischfetzen, Tauwurm oder Kunstköder in Ufernähe oder Krautnähe platzieren und gespannt auf den Biss warten. Besonders gern werden die laichenden Weißfische von Hechten attackiert, während Aale auf den Nahrhaften Rogen der Weißfische aus sind. Unter den Fischen bricht also ein wahrer Fressrauch aus, so lassen sich Hechte ideal mit getwitschen Minnows oder Jerkbaits fangen. Sie reagieren aber auch hervorragend auf Softjerks wie den Four Play von Savage Gear. Die Aale beißen jetzt auch praktisch den ganzen Tag über aber besonders intensiv wird es in den Stunden der Abenddämmerung, hier kann der Aalfreund Sternstunden des Tauwurms, der Bienenmade, des Fischfetzens oder auch des Köderfischs oder Rogensacks erleben, am besten an einem treibenden Waggler angeboten.