Barsche Fangen!

Geschrieben von Gregor in Information am 03.11.2014 19:26

Liebe Angler, langsam beginnt es kälter zu werden und die Fische rüsten sich auf den Winter vor.

Auch Barsche, die lang vermissten Räuber unserer Gewässer zeigen sich jetzt öfter in Schwärmen.

Ideale Zeit um sich auf die Barschjagd zu machen.

Barsche ziehen umher und Schwärme sind schwierig ausfindig zu machen, da die nur kurz an Stellen verweilen. Gute Stellen sind solche mit einer gewissen Wasserstruktur und einer Kehrströmung. Beim guten Wasserstand kann man an solchen Spots nicht nur Barsche sondern auch Zander und andere Räuber der Tiefe fangen.

Ist erst mal ein Barschschwarm gefunden , lassen die Bisse nicht lange auf sich warten.

Hervorragende Köder sind Gummifische mit einer Länge von 7-8,5cm in verschiedenen Farben.

Diese Größe hat sich oft als sehr fängig erwiesen, da sich die Barsche nicht mehr bewegen als nötig um satt zu werden. Von daher jagen die nicht jeder Ködergröße hinterher.

Entscheidend ist wie so oft auch das passende Gerät. Die Rute sollte ein Wurgewicht zwischen 25-40g haben um die Köder entsprechend zu animieren.

Geflochtene Schnur ist beim Gummifischangeln vom Vorteil.

Jig-Köpfe sollten so schwer wie nötig , so leicht wie möglich gewählt werden.

Fluorocarbon als Vorfach oder dünner Stahl, falls sich doch ein anderer Räuber in den Köder verirrt.

Also ab ans Wasser und Petri Heil.