BBQ-Party mal ander - frisch geräuchertes direkt aus dem Tischräucherofen auf den Tisch

Geschrieben von Bernhard in Praxistipps am 16.05.2017 20:04

BBQ-Party mal ander - frisch geräuchertes direkt aus dem Tischräucherofen auf den Tisch

 

Egal ob der Tischräucherofen letztlich mit Gas, Elektrizität oder Holzkohle befeuert wird, das nächste Räuchern ist ebenso wie der nächste Grillen garantiert bei jedem meiner Leser fest eingeplant. Jedoch frage ich mich immer wieder, wieso wird gerade beim Räuchern hieraus kein "Event" gemacht, während beim Grillen alle stundenlang hungrig auf den Grillmeister starren, wird einem der geräucherte Fisch meist abgepackt beiläufig übergeben.

Während man sich beim Grillen, gegenüber Schwägern, Schwiegerleuten, Nachbarn und Freunden stets gegenseitig übertrumpfen muss. Wie durch Beefburger aus Wagyu Rind, Lammfleisch mit Essig und Zitrone eingelegtes, über osteuropäisches Schaschlik bis hin zu grotesken Spießen aus Schinken und Erdbeeren. :o)

Wobei gerade diese Übertreibungen das Grillen schlussendlich erst zu etwas ganz besonderen machen. 

Aber nun stellt sich mir die Frage, wieso räuchert eigentlich niemand?

Unabhängig davon, das man den hungrigen Gästen definitiv mal was anderes bietet ist man gleichzeitig weniger eingespannt und hat zudem sogar noch häufig bei Fisch die Möglichkeit die eigene Beute zu präsentieren bzw. zu verwerten. Zudem können einem beim Fleisch ganz besondere Highlights gelingen.

Und für alle die sagen "Puuuuuuuuuuuh aber räuchern dauert doch so lange" .... naja bei guter Vorbereitung dauert so ein Durchgang ca. 30 Minuten, das reicht gerade einmal aus um den Spannungsbogen auch ausreichend anzuheben,.

Schaut Euch doch mal die kleinen bequemen Helferlein hierfür an, was die Tischräucheröfen angeht. Hierfür muss es ja kein Räucherschrank sein.