Angeln auf lebende Fossilien am Satzteich !!!!

Geschrieben von Bernhard in Praxistipps am 02.10.2014 09:48

Viele Satzteichanlagen sind dazu übergegangen Störe oder störartige Fische in ihren Mischteichen anzubieten, um den Anglern ein wenig Abwechslung zur gemeinen Forelle zu bieten und die Chance auf einen Großfisch zu ermöglichen. Viele Angler nutzen diese Gelegenheit, da es in den natürlichen Gewässern unserer Breiten diese Art leider nicht mehr gibt oder diese entsprechend geschützt sind.

Die in den Teichanlagen gesetzten Störe sind ausschließlich aus Nachzuchten und werden mit Pellets entsprechend gemässtet. Somit ist es immer empfehlenswert ein Futter auf Fischmehlbasis oder Pelletbasis zu wählen. Mit diesem Futter wird der Räucherlachs, Rogen oder Pelletköder satt umknetet, damit wir eine gute Lockwirkung erhalten. Wichtig ist noch unbedingt einen guten Platz zu wählen, hierfür bieten sich flachabfallende Uferkanten oder seichte Bereiche der Teiche besonders an. Achtet unbedingt darauf den Köder nicht zu weit raus zu feuern, die meisten Störe stöbern Ufernah nach Nahrung.

Zur Montage, es wird einfach ein Anti-Tangle Boom auf die Hauptschnur geführt (Blei sollte um die 30g nachher haben), eine Gummiperle als Knotenschutz danach ein Wirbel und entsprechend, für die die nicht selbst Ihre Haken binden möchten einen Aal-Haken minimum Größe 2. Alternativ zum Sebstbinden eignet sich hervorragend der Owner Flyliner oder der Iron Claw Natural Bait Hook. Als Vorfachmaterial sollte man wenn die Möglichkeit besteht unbedingt ein hochwertiges Fluorcarbon verwenden.

Alternativ könnte man auch eine Festbleimontage vom Karpfenangeln verwenden.

Als bevorzugte Methode empfehle ich, die Rute schlicht abgelegt auf 2 Banksticks oder einem RodPod mit leichten gefälle zur Spitze hin zu positionieren, dies gewährleistet ein sauberes ablaufen der Schnur.

Empfehlen wir eine leichte bis kräftige Naturköderruten wie beispielsweise die folgenden Modelle:

Greys Prodigy TXL Barbel 366cm 100g

Greys Prodigy TXL Barbel 366cm 110g

Greys Prodigy TXL Specimen 366cm 100g Friedfischrute

Greys Prodigy TXL Specimen 366cm 85g Friedfischrute

Greys Prodigy TXL Specimen 366cm 70g Friedfischrute

Als Rolle würde ich gerne ein Freilaufmodell ans Herz legen, da es sich einfach anbietet für eine Grundmontage, folgende Modell würden in Frage kommen:

Cormoran Cormaxx-BR 3AiF 4000 Freilaufrolle 170m / 0,40mm

Cormoran Cormaxx-BR 3AiF 3500 Freilaufrolle 190m / 0,35mm

Cormoran Bull Fighter BR 4PiF 3500 Freilaufrolle

Cormoran Bull Fighter BR 4PiF 4000 Freilaufrolle

Tica Freilaufrolle SPORTERA SR 3007

Tica Freilaufrolle SPORTERA SR 3507

Tica Freilaufrolle SPORTERA SR 4007

Daiwa Emcast BR 4000A Freilaufrolle 270m/0,30mm

Daiwa Emcast BR 3500A Freilaufrolle 250m/0,28mm

Daiwa Black Widow BR 4000A Freilaufrolle 200m/0,35mm

Daiwa Black Widow BR 3500A Freilaufrolle 220m/0,30mm

Als Hauptschnur würden wir um möglichst universell und unabhängig von Fischgrößen und Gewässern gut ausgestattet zu sein eine 0,28mm monofile Schnur Empfehlen, hier hat die Firma ASSO ein wirklich hervorragendes Produkt im Sortiment der Name "Super High Tenacity", um die Vorfächer selbst zu Binden können wir derzeit nur wenige Produkte guten Gewissens Empfehlen, dies ist zum einen das Asso Fluorcarbon und das Climax Fluorcarbon, wer bei dem Vorfach auf geflochtenes Material nicht verzichten möchte, was je nach Gewässer auch sinnvoll ist, dem empfehlen wir auf Vorfachmaterial aus dem Karpfenbereich umzusteigen wie Beispielsweise das Pelzer The Rope, Gentleforce oder Duralink.

Wenn Sie fragen oder Anregungen haben, scheuen Sie sich nicht mit uns in Kontakt zu treten über:

info@raubfischjagd.de oder telefonisch über 0 26 31 95 90 88

Mit besten Grüßen

Bernhard Richtsteig